Bloodmoon - Supportforum

Zurück   Bloodmoon - Supportforum > Archive > Community Area Archiv > Foren RPGs

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2011, 21:14   #801
Avalonis
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Langsam gingen beide nebeneinander her durch den Wald zur Villa um von dort aus einen Abstecher in das Forbidden Dreams zu machen.
Ich möchte Dich warnen Sam.
Lass Dich von dem Namen nicht irreführen.
Dieses Gebäude steckt voller Mysterien und Versuchungen.
Siehe es als einen Teil Deines Trainings.
Versuche Deinen Geist klar zu halten,und Deine Gefühle zu kontrollieren.

Als Sie beide wenig später wieder bei der Villa ankamen bereitete Ava schonmal seine Chopper vor.
Und warf Sam einen Helm zu.
Er lehnte sich an die Maschine und verschrenkte die Arme vor seiner Brust.
Wenn Du noch etwas holen oder auf´s Klo musst dann mach das.
Ich warte solange auf Dich.

Wieder legte Er dieses Rebellische, freche Grinsen auf.
Befor sein Gesicht unter seinem Motorradhelm verschwandt.
 
Alt 29.06.2011, 13:54   #802
Samotny
Meister der Großjagd
 
Benutzerbild von Samotny
 
Registriert seit: 20.05.2011
Beiträge: 543
Standard

Sie folgte Avalonis mit gespitzten Ohren,da sie wirklich schon öfters was von diesem Mysterium gehört hat.Es wurde viel spekuliert und auf ihrer Reise trat sie mal vor diese Gebäude,aber nicht hinein,da sie keine Zeit dafür gefunden hatte.Ob es Zufall,oder Schicksal war wusste sie nicht,aber sie war froh,denn Avalonis Worte bestätigten ihre Vermutungen.

''Dieser Ort scheint mich zu faszinieren..schon allein nur dem was ich gehört habe!Ich werde achtsam sein und keinen einen Zugang zu meinem Geist geben....denn du hast Recht so kann ich lernen die Kontrolle über mich zu behalten!''

Nach einem paar Minütigen Spaziergang durch den Wald zurück zu der sässigen Villa bereitete Ava den Ausflug in das Forbidden Dreams vor,indem er seine alles geliebte Chopper zu Vorschein brachte.Gekonnt fing Sam den Helm auf,den er ihr zuwarf und sie schüttelte zu Avalonis Beruhigung den Kopf.

''Keine Bedürfnisse vorhanden die gestillt werden müssen,außer meine Neugierde auf diesen Ort!''Und Schleicher wiederzusehen...Er wollte ihr einfach nicht aus dem Kopf gehen-auf der einen Seite bereitete es ihr innerliche Qualen,denn sie wusste nicht wann sie ihn wiedersehen würde und ob dies überhaupt noch mal geschehen würde-sie halt so fest daran,denn andererseits war sie froh ihn noch in ihren Gedanken eingeprägt zu haben.Sein Aussehen...sein wunderbarer Geruch,sein Lachen.Sie selbst schmunzelte und ließ es so für Ava aussehen,als galt dies noch seiner heiteren Frage.Dann nahm sie den Helm,strich sich das Haar beiseite und setzte ihn sich auf.

''Dann lass uns mal fahren!''Sie zwinkerte ihm auffordernd zu und wartete ab,dass er selbst auf die Chopper steigen würde,damit sie selbst hinaufsteigen-und sich an ihm festhalten könnte.
__________________
ICH BIN EIN STERN AM FIRMAMENT.

DER DIE WELT BETRACHTET,DIE WELT VERACHTET, UND IN DER EIGNEN GLUT VERBRENNT.


ICH BIN VON EURER WELT VERBANNT VOM STOLZ ERZOGEN, VOM STOLZ BELOGEN, ICH BIN DER
KÖNIG OHNE LAND. ICH BIN DIE STUMME LEIDENSCHAFT, IM HAUS OHNE HERD, IM KRIEG OHNE
SCHWERT, UND KRANK AN MEINER EIGEN KRAFT.

Samotny ist offline  
Alt 29.06.2011, 16:28   #803
Avalonis
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ok dann sind wir ja schon zwei die dieses Mysterium erforschen wollen.
Ertönte es gedämpft aus dem schwarzen Motorradhelm.
Als Sam Ihr Ok für die Abfahrt gab bestätigte Ava dies mit einem kurzen Nicken des Kopfes.
Und schwang sich dann auf die Maschine,ähnlich wie auf ein wildes Pferd.
In einer fast fließenden Bewegung trat Er das Gaspedal durch und drehte den Zündschlüssel.
Mit einem lauten tiefen Brüllen erwachte das Gefährt zum Leben,und knatterte dann Rhytmisch vor sich hin.
Als Sam dann hinter Ihm Platz nahm,und sich fest hielt,fuhren sie los.
Mit der Geschwindigkeitsbegrenzung nahm Ava es nicht so genau.
Ungezügelt fuhr Er über die Land und Hauptstraßen.
Dabei schnitt Er mehrere male beim Überholen andere Fahrzeuge,die jedoch bei seinem Fahrstil wirkten als würden sie stehen.
Nur ein belustigtes Wuhuuuwar vom Fahrer der Chopper zu hören.
Der sich somit seinen Persönlichen Adrenalinkick holte.
Es dauerte auch nicht lange dann kamen beide auf einem Parkplatz vor dem Forbidden Dreams zum Stehen.
Der Motor der Chopper kam nach einer kleinen Handbewegung des Schlüssels wieder zur Ruhe und Ava nahm den Helm ab,und vergewisserte sich nach Sam`s Zustand.
Wir sind da...
Alles Ok bei Dir??
 
Alt 29.06.2011, 16:58   #804
Samotny
Meister der Großjagd
 
Benutzerbild von Samotny
 
Registriert seit: 20.05.2011
Beiträge: 543
Standard

Nachdem sich Samotny auf die Chopper gesetzt hatte,protzt Ava auch schon mit seinem Gefährt und ließ es aufheulen.Nachdem er dann auch noch damit auf die Straße fuhr war ihr klar,dass es offiziell war,dass Männer einfach nicht langsamer und sicherer fahren könnten.Es lag wohl in ihrem Blut,welches durch jede einzelne Ader in ihrem Körper floss.

Während der Wolf vor Freude schrie wurde hier hinten ziemlich übel,dann die Kurven waren wir wirklich um einiges zu scharf.Das war sogar um einiges Schlimmer als die Autofahrt mit Schleicher,denn von der Chopper konnte man viel schneller den Boden küssen,als von einem Auto aus.Die letzte Luft,welche sie noch in ihren Luftröhren gesammelt hatte,hielt sie fest darin verschlossen,denn ein Atemzug mehr und ihr würde schlecht werden.

Als noch wenigen Kilometer das Gefährt endlich zum stehen gebracht wurde und vor dem Forbidden Dreams stand,nahm sie sich sofort den Helm herab und stieß die verbrauchte Luft aus,um sich dann innerlich zu regenerieren.Sie stieg ab.

''Ich denke mal...jetzt schon!''lachte sie los und schüttelte ihr plattgedrücktes Haar auf.
__________________
ICH BIN EIN STERN AM FIRMAMENT.

DER DIE WELT BETRACHTET,DIE WELT VERACHTET, UND IN DER EIGNEN GLUT VERBRENNT.


ICH BIN VON EURER WELT VERBANNT VOM STOLZ ERZOGEN, VOM STOLZ BELOGEN, ICH BIN DER
KÖNIG OHNE LAND. ICH BIN DIE STUMME LEIDENSCHAFT, IM HAUS OHNE HERD, IM KRIEG OHNE
SCHWERT, UND KRANK AN MEINER EIGEN KRAFT.

Samotny ist offline  
Alt 23.07.2011, 11:18   #805
Avalonis
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Als die Chopper die Auffahrt der Villa erreichte.
Öffnete sich bereits die Eingangstür,und James trat heraus um Ava zu begrüßen.
Willkommen Sir Ava lange nicht gesehen...
Ava stieg von der Maschine und betrat dann in großer Eile die Villa.
Den Buttler Ignorierte Er dabei fast föllig nur ein kurzes.
Hallo James...sorry Ich hab wenig Zeit...muss gleich wieder los.
Entsprang seinen Lippen.
Zielstrebig und mit kaltem Blick nahm er mehrere Treppenstufen auf einmal und verschwand dann in seinem Zimmer.
James schaute Ihn nur irritiert hinterher.
In seinem Zimmer begann Ava sofort die Truhe zu öffnen die Jessica Ihm geschickt hatte.
Es war die Truhe die Ihn sowohl mit zwei Katanas als auch mit einem passenden Geschirr für die Waffen versorgte sowie mit einer braunen Lederhose für den Kampf, in die Protektoren eingearbeitet waren.
Er zog sich alles über und befüllte zusätzlich noch einen Rucksack mit mehreren Kleidungsstüclen.
In seinem Kleiderschrank befand sich auch noch die Schrotflinte und der Helm den Er damals trug als Er schon damals von den Huntern für Ihre Zwecke missbraucht worden war.
Diesmal jedoch würde Ihn niemand kontrollieren.
Er war nun sein eigener Hunter
Angeführt von Schmerz Zorn und Rachegefühlen..
Und Er hatte eine Mission.
Ein paar Momente schaute Er ins Leere befor Er sich wieder auf den Weg machte und mit der Chopper die Villa verließ.
Nun war Er vorbereitet und abermals auf der Jagd

Geändert von Avalonis (23.07.2011 um 11:28 Uhr)
 
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright© by 'Playa Games GmbH'