Bloodmoon - Supportforum

Zurück   Bloodmoon - Supportforum > Community Area > Laberecke

Laberecke Hier könnt Ihr über alles mögliche reden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2011, 22:09   #1
SarahJenny
Blutspender
 
Benutzerbild von SarahJenny
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 12
Standard Kochrezepte

Wir hatten es in der Spiele-Ecke schon mal angefangen. Hier jetzt aber mal richtig. Und hier gleich mal ein erstes Rezept.

HÜHNCHENSOUVLAKI mit JOGHURTSAUCE



Zutaten (für 4 Personen, aber ich fress das auch alleine^^) :



300g griechischer Joghurt

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

Saft von 1/2 Zitrone

1 EL frisch gehackte Kräuter, zB. Oregano, Dill, Estragon und/oder Petersilie

Salz und Pfeffer

4 große Hähnchenbrustfilets (hoffentlich bio, ist aber natürlich keine Vorraussetzung)

Pflanzenöl, zum Einfetten

8 feste Stängel von frischem Rosmarin

Zitronenspalten, zum Garnieren



und dazu zum Servieren



Romana-Salat, in Streifen geschnitten

frisch gekochter Reis (Kochbeutel geht aber auch)



Zubereitung :

1. Für die Sauce Joghurt, Knoblauch, Zitronensaft und Kräuter in einer großen Schüssel mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Die Hähnchenbrustfilets in ca. 4cm große Würfel schneiden, in die Joghurtsauce geben und unterheben, bis die Fleischstücke bedeckt sind. Abdecken und 1 Stunde im Kühlschrank marinieren (ne, die Sauce mit dem Fleisch drinne komm in den Kühlschrank^^).

Wenn ihr Holzspieße verwenden wollt, diese vor dem Verwenden 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Aber Holzspieße nehm ich eh nie.

3. Den Backofengrill vorheizen. Die Hühnchenstücke auf ca. 8 Spieße stecken. Falls ihr euch wundert, weil ich ja keine Holzspieße nehme: dafür stehen die Rosmarinstängel im Rezept.

Richtig, einfach die Fleischstückchen auf die Rosmarinstengel drauf stecken (Blätter kann man dranlassen). Hierbei werden die Hände eventuell etwas...schmutzig^^. Dann das Ganze in eine gefettete Grillpfanne legen.

4. Die Spieße im Ofen 15 Minuten bei starker Hitze grillen, bis das Fleisch gebräunt und gar ist. Dabei mehrmals wenden und mit der Marinade einpinseln.

5. Die verbliebene Joghurtsauce in einem Topf langsam erwärmen, aber nicht kochen. Die Spieße auf Salat (denich aber immer weglasse) und einem Reisbett anrichten und mit Zitronenspalten garnieren. Dazu die warme Joghurtsauce reichen.

Ende. Eventuell sieht die Küche dann nicht mehr so sauber aus wie vorher, aber schmecken tut's.
__________________

Weißt du, wieviel Sönnlein stehen, an dem blauen Himmelszelt?
SarahJenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2011, 13:42   #2
Gretchen
Meister der Großjagd
 
Benutzerbild von Gretchen
 
Registriert seit: 21.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 566
Beitrag

Gurkensuppe

etwas ungewöhnliche saure Suppe, aber sehr einfach und lecker

1 Glas eingelegte Salz/Dill Gurken (wichtig keine anderen nehmen)
ca. 200 Gramm Schrimps
100 ml Sahne
klare Brühe
Salz & Pfeffer

Die Gurken mit einer Reibe kleinreiben (auf die Finger aufpassen) und die restliche Glasflüssigkeit mit einem Sieb mit hinzu in den Kochtopf geben. Die gleiche Topfmenge klare Brühe hinzugeben und aufkochen. Währenddessen die Schrimps mit etwas Butter anbraten und anschliessend mit der Sahne hinzugeben. Das ganze dann noch mit Salz & Pfeffer würzen und abschmecken. Fertig.
__________________
Die Bestatter - Server 2
Gretchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2011, 14:04   #3
Varyara
Blutspender
 
Benutzerbild von Varyara
 
Registriert seit: 18.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 4
Standard

Sauerrahm-Dip
Der Dip eignet sich prima für Chips und andere Knabbereien, schmeckt aber auch gut zu Gemüse, hab ich mir sagen lassen.

200g Sauerrahm
~150g Creme Fraiche
1EL Senf
2-4EL Zitronensaft
(Milch)
mind. 3EL Zwiebelgranulat
Salz
schwarzer Pfeffer
1/2-1Zehe Knoblauch

Das muss man alles ein bisschen nach Geschmack machen, aber Salz muss schon eine gute Menge rein, damit es nach etwas schmeckt. Hergestellt wird das alles eigentlich ganz einfach, alles in eine Schüssel reben und schön rühren. Ein kleines bisschen Milch kann man dazugeben, wenn der Dip nicht geschmeidig genug ist.
Varyara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2011, 14:24   #4
Mounzy
Meister der Großjagd
 
Benutzerbild von Mounzy
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 627
Standard

PANCAKES

das rezept ist glaub für 6 portionen, aber wir essen das ca zu zweit (ein paar wenige bleiben für später übrig^^)

3 tassen mehl
3 EL zucker
1 packung backpulver
1 1/2 TL salz
3 eier
2 1/4 tassen milch
1/3 tasse öl (^^)

erst mehl, zucker, backpulver und salz verrühren. dann eier, milch und öl extra verrühren, alles zusammenwerfen - rühren.
dann ab in die pfanne, am besten immer gleich 2-3 stk auf einmal, sonst steht man ewig da :O

dann am besten mit ahornsirup und butter essen. evtl etwas mehr sirup nehmen, da die pancakes sehr fluffig sind und alles aufsaugen xD


DICKMANNKUCHEN

250g quark
2 becher sahne
12 dickmänner (schaumküsse :O)
1 päckchen sahnesteif
1 tortenboden

die schaumkussköpfe vom boden trennen, köpfe in eine schüssel geben, querk dazu, sahne steifschlagen, auch dazugeben, alles vermischen.
dann die masse auf den boden geben, schön ordentlich verteilen und die schaumkussböden zum abschluss auf den kuchen, mit der matschigen seite nach unten, legen.

kinder lieben es^^
__________________
Mounzy ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 User sagen "Danke" zu Mounzy für dieses Posting:
Alt 20.11.2011, 16:29   #5
Gretchen
Meister der Großjagd
 
Benutzerbild von Gretchen
 
Registriert seit: 21.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 566
Standard

Tortellini-Thunfisch-Auflauf

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
500 Gramm Tortellini (ich nehme die mit Spinatfüllung)
geriebener Käse zum überbacken
1 Packung gek. Schinken in Streifen geschnitten
1 Dose gehackte Tomaten
1 Zwiebel kleingehackt
150 ML Wasser
1 Becher Sahne
Gewürze: Salz, Pfeffer, Oregano

Ich koche die Tortellini vor und Rest verrühre ich zu einer Soße und tue alles außer dem Käse (am Ende zum überbacken oben drauf) in eine Auflaufform für 35 Minuten bei 200 Grad in den Backofen
__________________
Die Bestatter - Server 2
Gretchen ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 User sagen "Danke" zu Gretchen für dieses Posting:
Alt 20.11.2011, 17:29   #6
Lamia
Großmeister des Okkulten
 
Benutzerbild von Lamia
 
Registriert seit: 31.03.2011
Ort: In meiner Gummizelle^^
Beiträge: 1.196
Standard

Ingwer Rindfleischpfanne :

Zutaten

500 Gramm mageres Rindfleisch
Sojasauce
ein kleines Stk. Ingwer
getrocknetes rotes Chilipulver
2 Möhren
2 rote Paprika
250 Gramm Champions
1 kleines Glas Mungobohnensprosen (frisch geht auch,bekommt man nur selten)
Salz,Pfeffer und Öl (Raps oder Sesam)
1-2 Zehen Knoblauch

Das Fleisch in mundgerechte,aber sehr dünne Stücke schneiden.Dann den Knoblauch mit Chilipulver,etwas kleingehacktem Ingwer (bloß net zuviel ! ),einem großzügigem Schuss Sojasauce und dem Öl etwas 35 ml Liter in den Mixer geben und zu einer Flüssigkeit verarbeiten,in der man dann das Fleisch für 1-2 Std. einlegt.
In der Zwischenzeit das Gemüse waschen,schneiden und in verschiedene Schüsselchen füllen.
Wenn das Fleisch soweit ist eine gut beschichtete Pfanne oder einen Wok heiß werden lassen.Kein Öl dazu geben lassen das ist schon am Fleisch !
Das Fleisch schön scharf anbraten so das es gut Farbe bekommt.Röstaromen sind hier nämlich wichtig
Dann als erstes die Paprika hinzugeben und mitgaren.Nach ein paar Minuten die am besten gestiftelten Möhren beigeben und das ganze gut durchrühren.
Zum Schluss noch die Pilze beigeben und nochmals etwas Sojasauce dazu.
Dann einfach entscheiden wann das Gemüse den gewünschten Garungsgrad hat (mag ja jeder anders ) und zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken

Guten Appetit

Man kann natürlich noch weiteres Gemüse dazu geben wie z. B Zuckerschoten,Chinakohl oder Bambus.Und wer eine etwas frischere Note haben möchte sollte etwas Zitronengras dazu geben.
__________________
Lamia ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 User sagen "Danke" zu Lamia für dieses Posting:
Alt 20.11.2011, 17:42   #7
Mounzy
Meister der Großjagd
 
Benutzerbild von Mounzy
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 627
Standard

mhm gretchen das klingt lecker...meine besser hälfte mag aber kein fisch ._.
gabs gestern:
ich hab nur die hälfte für 2 personen genommen.


HACKAUFLAUF

1kg gehacktes
500g gouda
1kl. dose erbsen
1kl. dose pilze
1kl. dose mais
1glas tomatenpaprika (hab ich weggelassen, weils wir nich mögen)
1flasche zigeunersauce
200g sahne

gehacktes wie gewohnt zubereiten (würzen etc), gouda in stk schneiden, das gehackte, pilze, erbsen, mais und gouda vermischen + eine halbe flasche zigeunersauce.
alles in ein backblech/auflaufform geben
ca 30min bei 180-200° in den ofen

halbe flasche zigeunersauce und sahne mischen und nach den 30min auf dem auflauf verteilen.
für 15-20min nochmals bei 180-200° in den ofen.

FERTIG

da ich gestern die zutaten haliert habe, ich vergessen die sauce und sahne zu halbieren...normalerweise soltle es eine feste masse zum zerschneiden sein, gestern wars aber...matsch^^ geschmeckt hats trotzdem
__________________
Mounzy ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende User bedankten sich bei Mounzy für das Posting:
Alt 20.11.2011, 18:10   #8
Gretchen
Meister der Großjagd
 
Benutzerbild von Gretchen
 
Registriert seit: 21.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 566
Standard

Hm wobei Thunfisch ja nicht so richtig nach Fisch schmeckt. Mein Freund mag auch nicht so gerne Fisch, aber Thunfisch ist er gerne. Aber alternativ kann man es auch z. B. mit Spinat statt Fisch machen.
__________________
Die Bestatter - Server 2
Gretchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2011, 18:12   #9
Mounzy
Meister der Großjagd
 
Benutzerbild von Mounzy
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 627
Standard

oha spinat
noch schlimmer
er ist sehr mäklig und würd das nich essen .___.
ich habe immer nur eine beschränkte auswahl...am liebsten ja die maggiebeutel -.-
deswegen immerher mit rezepten!
__________________
Mounzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2011, 18:15   #10
Kristallrose
Blutspender
 
Benutzerbild von Kristallrose
 
Registriert seit: 18.03.2011
Ort: Im Wald
Beiträge: 18
Standard

Ofenkartoffeln

4 Portionen

Zutaten:

600 g Kartoffeln
1 EL Kräuter nach Wahl (z.B. Kräuter der Provence oder italienische Kräuter)
1 TL Meersalz
1 EL Olivenöl

Kartoffeln waschen, klein schneiden (vierteln, Scheiben, ganz egal) die Schale aber dran lassen. Die Kartoffeln in einer Schüssel mit dem Öl, Salz und den Kräutern vermischen. Das Ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. Dazu passt Kräuterquark.
Kristallrose ist offline   Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 User sagen "Danke" zu Kristallrose für dieses Posting:
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright© by 'Playa Games GmbH'