Bloodmoon - Supportforum

Zurück   Bloodmoon - Supportforum > Archive > Community Area Archiv > Laberecke

Umfrageergebnis anzeigen: rollenspiel oder ego shooter was ist besser ?
Rollenspiele 21 91,30%
Egoshooter 3 13,04%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 23. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2011, 19:19   #1
XxMyBlack DahliaxX
Blutspender
 
Benutzerbild von XxMyBlack DahliaxX
 
Registriert seit: 13.10.2011
Ort: thüringen
Beiträge: 20
Beitrag umfrage was ist besser rollenspiele oder ego shooter ?O.o

also ich bin mehr so der rollenspiel typ steh mehr auf eine spannende story mit tiefe und hintergründen die emotionen hervorufen .Dagegen wirken die meisten ego shooter eher plump es gibt zwar meist eine story (aber ohne rahmen) meiner meinung nach könnte man das ändern und gute story gepaart mit action währe auch nicht schlecht siehe dragonage 2/1.....
__________________
Trenne dich nie von deinen Illusionen!
Wenn sie verschwunden sind ,
wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben .
XxMyBlack DahliaxX ist offline  
Alt 19.10.2011, 19:33   #2
XxMyBlack DahliaxX
Blutspender
 
Benutzerbild von XxMyBlack DahliaxX
 
Registriert seit: 13.10.2011
Ort: thüringen
Beiträge: 20
Standard

hoffe mal nicht das es zu eindeutig wird ^^ wo sind die ego shooter fans ?
__________________
Trenne dich nie von deinen Illusionen!
Wenn sie verschwunden sind ,
wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben .
XxMyBlack DahliaxX ist offline  
Alt 18.11.2011, 15:33   #3
Varyara
Blutspender
 
Benutzerbild von Varyara
 
Registriert seit: 18.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 4
Standard

also na ja ich hab für Rollenspiele gestimmt, weil ich die meistens spiele. Der Grund ist einfach, ich mag eben auch gerne die Storylines und allgemein mag ich das Spielprinzip lieber, mit dem ganzen Gegenständen sammeln und so weiter.
Aber ich würde auch nix gegen einen guten Ego-Shooter sagen, hin und wieder sinnlos rumballern, gerade LAN oder so, kann auch spaßig sein ^^
Varyara ist offline  
Alt 18.11.2011, 16:31   #4
wedelin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

da fehlen die rennspiele
 
Alt 18.11.2011, 17:04   #5
Varyara
Blutspender
 
Benutzerbild von Varyara
 
Registriert seit: 18.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 4
Standard

wenns um Rennspiele geht, steh ich ja auf TrackMania Nations Forever
Varyara ist offline  
Alt 18.11.2011, 18:41   #6
XxMyBlack DahliaxX
Blutspender
 
Benutzerbild von XxMyBlack DahliaxX
 
Registriert seit: 13.10.2011
Ort: thüringen
Beiträge: 20
Blinzeln

nunja den thread hatte ich am anfang angefertigt doch ich erkenne nun das es schwachsinn ist spiele so zu vergleichen. Denn im endefekt hat jeder einen individuelen geschmack der sich nicht an einzelnen genres festmachen lässt sondern auch in andere übergreift deshalb kann man eig. nicht genau sagen dieses genre find ich gut ,dieses nicht ... ich gebe auch zu manche ego shotter finde ich auch gut nimmt man zb borderlands würd ich bei : ego shotter ein x machen und wenn hätte ich welche nehmen sollen die sich wenigstens ein bisschen im aufbau ähneln da die meisten user hier eh über 20 sind und kaum was für ego shotter übrig haben sondern mehr für storybepackte langläufige rollenspiele zu begeistern sind .Damit möchte ich nicht sagen das ein 30 jähriger zwangslos nur auf rollenspiele u.s.w steht doch meine erfahrung in solchen spielen sagt mir das das eher die jugend anspricht.. trd ein dankeschön an alle die mit abgestimmt haben
__________________
Trenne dich nie von deinen Illusionen!
Wenn sie verschwunden sind ,
wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben .
XxMyBlack DahliaxX ist offline  
Alt 19.11.2011, 07:10   #7
Django
Anwärter
 
Benutzerbild von Django
 
Registriert seit: 18.04.2011
Ort: Appartement überhalb Hav´s
Beiträge: 108
Standard

Nett, zuerst wird zugegeben, daß man verallgemeinert, und dann verallgemeinert man wieder, herrlich.

Nun, dazu wäre noch ein bißchen etwas zu sagen. Ich bin ja nun auch schon ein paar Jahre dabei zu zocken. Als Jugendlicher hab ich - klar - Sidescroller gezockt, wie die legendären Xenon oder Metal Slug, aber genauso die Ultima-Reihe oder Eye of the Beholder. Später dann Doom, Quake und andere lustige Sachen von id. Aber auch History Line und die ebenso legenderen Maniac Mansion oder Guybrush Threepwoods Abenteuer. Als dann die PS2 rauskam wurds richtig chaotisch, da zockte ich Rennspiele, Egoshooter UND Rollenspiele.
Und auch heute - im fortgeschrittenen Alter - mag ich ein Borderlands, das RPG und Action verbindet genauso wie ein GTA (wobei ich fand, das mit San Andreas die Klimax ereicht war und das vierer sehr schwach ist) oder ein Final Fantasy.
Klar ist, daß man mittlerweile auf ein gutes P/L-Verhältnis wert legt. 80 Tacken sind nicht wenig, da will man schon seine 80 bis 100 Spielstunden oder weit mehr (mit Sidequests) für haben, aber nichts desto trotz kann ich mich auch für einen gut gemachten, kurzweiligen Shooter begeistern, den ich in fünf bis sechs Stunden durch hab, weil alle Entwickler meinen, nur noch für Multiplayer-Fetischisten arbeiten zu müssen.

so, meine zwei Cent
__________________
[SIGPIC]Django.jpg[/SIGPIC]
Django ist offline  
Alt 19.11.2011, 07:28   #8
XxMyBlack DahliaxX
Blutspender
 
Benutzerbild von XxMyBlack DahliaxX
 
Registriert seit: 13.10.2011
Ort: thüringen
Beiträge: 20
Standard

naja veralgemeinern wollte ich eig nicht ...lediglich darstellen was ((((meine ))))) erfahrung in solchen spielen betrifft . Und was das eig thema angeht finde ich heute wird alles viel zu sehr auf den massenmarkt zugeschnitten es wird immer mehr bei anderen spielen geklaut anstatt eigene ideen oder konzepte für ein komplett neues spiel zu entwickeln ein bsp:: god of war wurde bereits so von anderen games ausgeschlachtet sodass es für mich uninteresant geworden ist obwohl ich es mal wircklich gemocht habe vorallem was das gameplay angeht haben mich neue spiele sehr entäuscht ich bin zb ein großer fan der castlevania reihe doch als das neueste rauskam" lords of shadow" war ich sehr enttäuscht darüber das es nicht mehr diesen alten flare und charme von castlevania einfängt sondern sich eher wie ein mit action spritzen vollgepumpter god of war teil anfühlt .....
__________________
Trenne dich nie von deinen Illusionen!
Wenn sie verschwunden sind ,
wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben .

Geändert von XxMyBlack DahliaxX (19.11.2011 um 07:35 Uhr)
XxMyBlack DahliaxX ist offline  
Alt 19.11.2011, 07:42   #9
Django
Anwärter
 
Benutzerbild von Django
 
Registriert seit: 18.04.2011
Ort: Appartement überhalb Hav´s
Beiträge: 108
Standard

eben, Deine Erfahrung, meine Erfahrung ist, z.B. daß die meisten, die bei Start von MW3 den Laden stürmten, weit über 18 waren, eher an der 30 als an der 20. Das war mal das Thema.

und zum Zweiten, die Klauerei, die Du ansprichst, ist gar keine. Viele Publisher nehmen sich ein Studio, geben dem ihre Vorgaben und das Studio macht dann. Blöd halt, wenn zwei Publisher mit ähnlichen Ideen zu ein und dem selben Studio gehen, da bleiben Ähnlichkeiten nicht aus. Das ist das Eine.

Das andere ist: Nichts ist ein größeres Risiko als eine neue Idee, eine neue Marke zu lancieren. Sowas passiert selbst Branchenriesen wie Square Enix. Final Fantasy ist ne Gelddruckmaschine, aber ein Vagrant Story, von dem wissen nur noch die wenigsten. Das ist der Grund, warum es so viele Fortsetzungen, aber kaum neue Spiele mit frischen Ideen gibt. Und in Hollywood ist es ja mittlerweile nicht viel anders, das nur nebenbei.

Die Idee von einem kleinen Entwickler samt Garagenteam ist leider Schnee von gestern und gehört ins Reich der romantisierten Fabel.

ah, weil ichs grad les, Castlevania LoS - Der Entwickler sagte mal sinngemäß: klar sind wir ein Risiko eingegangen, die Serie zu überarbeiten, aber die meisten jungen Spieler wollen das so.

ich übersetze das für mich so: "Pah, die paar ewiggestrigen, auf die können wir verzichten, der Rest kennt Castlevania eh nicht mehr von früher, also ists egal, was wir damit machen!"
__________________
[SIGPIC]Django.jpg[/SIGPIC]

Geändert von Django (19.11.2011 um 07:44 Uhr)
Django ist offline  
Alt 19.11.2011, 07:53   #10
XxMyBlack DahliaxX
Blutspender
 
Benutzerbild von XxMyBlack DahliaxX
 
Registriert seit: 13.10.2011
Ort: thüringen
Beiträge: 20
Standard

ich finde die final fantasy saga hat sich nichts aber auch gaar nichts zu schulden kommen lassen zu thema einseitigkeit ich spiele sie schon seid jahren bin praktisch damit aufgewachsen und das was mich fesselt sind die ständig wechelnden ,neuen ,interesanten features odr characktere meiner meinung nach ist ff ein verdammter meilenstein in der spielgeschichte -... nicht nur was story angeht sondern auch vielfalt .Jch wunder mich selbst manchmal wenn ich mir einen alten ff teil hineinschmeiss und über 170 spielstunden dort zugebracht habe man taucht förmlich ein in so ein spiel ....sowas fehlt mir heute
__________________
Trenne dich nie von deinen Illusionen!
Wenn sie verschwunden sind ,
wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben .
XxMyBlack DahliaxX ist offline  
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright© by 'Playa Games GmbH'